Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
28.10.2013

Hoteliers stehen auf ReGuest - so lief die Produktpräsentation

Mehr Buchungen aus den Anfragen, direkter Kontakt mit dem Gast, Arbeitserleichterung, einfache Bedienbarkeit und umfassende Analyse: Das innovative Online-Verkaufstool ReGuest bietet viele neue Vorteile für Hotels. 

Erst kürzlich konnten sich 50 Hoteliers aus Südtirol bei Produktpräsentationen in Meran, Kiens und Brixen von den Vorzügen von ReGuest selbst überzeugen. 
Michael Mitterhofer (CEO von Zeppelin und „Dr. ReGuest“) und Martin Drahorad (Vorstand), assistiert von Michael Theiner (Marketing Manager), erläuterten in der Einleitung, warum ReGuest überhaupt entwickelt wurde und welcher Nutzen dem Käufer durch das einzigartige und revolutionäre Produkt entsteht. In einer Live-Demo gingen die Vortragenden auf die besonderen Eigenschaften von ReGuest näher ein: Von der E-Mail im Posteingang des potentiellen Gastes über eine personalisierte und thematisch angepasste Angebotswebsite samt Varianten, multimedialen Inhalten (Video, Bilder, Text) und dem ReChat bis hin zum Backend und dem Buchungsprozess wurde den eingeladenen Gästen alles gezeigt und demonstriert. 

Bei den ReGuest Präsentationen ging es nicht darum, über das Produkt zu informieren, sondern um das Sammeln von Feedbacks der anwesenden Hoteliers. Obwohl wir bereits in der Entwicklungsphase ausgewählte Hoteliers immer wieder miteinbezogen haben, waren wir auf weitere Rückmeldungen gespannt. Denn durch die Berücksichtigung dieser Feedbacks können wir beim Verkaufsstart Mitte November ein noch besseres Produkt anbieten. 
ReGuest kam bei den Hoteliers sehr gut an. Natürlich gab es einige Fragen zu den verschiedenen Schritten, die sich von der Anfrage des Gastes bis zur Reservierungsanfrage abspielen, da der Buchungsprozess deutlich verändert wird. Eine der am häufigsten gestellten Fragen war: "Wann kann ich das Produkt kaufen?" Wir empfinden diese Äußerungen als großes Kompliment und als Bestätigung für unsere Arbeit, gleichzeitig motivieren sie uns den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und weiter am Produkt zu feilen. Denn wir wollen vor allem eines: zufriedene Kunden, die mehr Buchungen aus ihren Anfragen rausholen.
 
 
Zurück zur Liste